top of page

„Was hinter uns liegt und was vor uns liegt, sind winzige Dinge im Vergleich

zu dem, was in uns liegt.“

(Ralph Waldo Emerson)

IKA

Körper & Geist im Einklang

(im Einzel-Setting)

Integrative Körperarbeit (IKA)

In der Integrativen Körperarbeit werden somatische Praxis und Gesprächsführung miteinander kombiniert. Durch Berührung und im Gespräch wird mit dem ganzen Menschen kommuniziert, besonders auch mit dem Körper. Wir nutzen das, was Du dabei wahrnimmst, um zu erkennen, was Dich nährt und was Dir schadet, um (neue) Wege zu finden und Dich weiterzuentwickeln.

Durch das Zusammenwirken von Berührungsarbeit, Bewegung und Gesprächsführung werden alle Ebenen (körperlich,  psychosozial,  geistig,  energetisch, …) gleichermaßen miteinbezogen (d.h. „integriert“). Dies ist notwendig, damit wir handlungs- und entwicklungsfähig bleiben und somit die Themen, die uns belasten oder beschäftigen, aufarbeiten können. 

Auf diese Weise werden Deine eigenen Selbstheilungskräfte aktiviert und Dein körperliches und energetisches Gleichgewicht wird wiederhergestellt. So kommst du gut in deine Mitte, sodass du dein Leben und die Herausforderungen des Alltags gut bewältigen und dich selbst entfalten kannst.

Die IKA Methode hat ihre Wurzeln in der Cranio-sacralen Körperarbeit, dem Body-Mind Centering©, der Somatic Education, der Logopädagogik nach Viktor Frankl und im Dialogprozess.

(Näheres zum Aufbau einer Sitzung siehe unten)

PEP

Prozess- & Embodimentfokussierte Psychologie (PEP)

PEP ist eine Methode zur Stressreduktion und Emotionsregulierung mittels Klopftechniken. Dabei kommt es zur Selbstaktivierung, welche Dich dazu befähigt, unter Einbeziehung deines Körpers deine Emotionen, Überzeugungen und Beziehungsmuster zu beeinflussen und zu verändern.

 

Aktuell belastende Denk-, Fühl- und Verhaltensmuster werden durch die Aktivierung neuronaler Netzwerke mittels „bifokal multisensorischer Stimulation“ (z.B. Klopfen auf Akupunkturpunkten, Aussprechen von positiven Affirmationen etc.) beeinflusst.

Es handelt sich also um eine Selbsthilfetechnik, bei der die konsequente Verbesserung der Selbstbeziehung im Fokus steht, ebenso wie die Selbstaktivierung und die Selbstwirksamkeit der Kund*innen.

Hand, die Wasser berührt

Was in einer Körper & Geist im Einklang Sitzung zu erwarten ist:

Zu Beginn der Sitzung erörtern wir im Gespräch worum es in dieser Sitzung gehen soll, wobei die Themen ganz unterschiedlicher Natur sein können. Anschließend werden je nach Thema und Anliegen Methoden aus IKA und/oder Ansätze von PEP genutzt.

IKA nutzt Berührung und Bewegung (bewegen und bewegt werden), die durch Momente des Dialoges begleitet werden, bei welchen es vor allem um die eigenen Wahrnehmungen und Empfindungen geht. Die Selbstwahrnehmung durch Beobachten der eigenen Körperempfindungen, Gedanken und Emotionen spielt eine wichtige Rolle. 

(Die Sitzung findet in bequemer Alltagskleidung statt, üblicherweise auf einer Liege oder Matte.)

PEP wird im Gespräch angewendet. Durch eine Kombination von ausgesprochenen Sätzen und gleichzeitiger Aktivierung des eigenen Körpers durch Klopfen und Gesten lassen sich Emotionen oder festgefahrene Glaubenssätze auflösen. In Form eines körperbasierten mentalen Trainings vermittle ich diese Techniken, um sie direkt vorort anwenden und in weiterer Folge eigenständig zu Hause nutzen zu können.

 

Durch IKA und PEP können innere Blockaden aufgelöst werden und Körper, Geist und Seele werden dabei unterstützt, wieder in ein Gleichgewicht zu kommen.

Termine nach Vereinbarung

Sitzungsdauer: 60-90 Minuten

Preis: 100

bottom of page